Wir sind jetzt zusammen!

Als im Jahr 2000 die Donnerstagsdemos durch Wien zogen, um gegen die ÖVP-FPÖ-Regierung zu protestieren, war widerständiges Knistern in der Luft zu spüren. Und genau diesen Geist holen wir auf die Straßen zurück! Lauter, lustvoller und kämpferischer als zuvor zeigen wir gemeinsam, was wir von Schwarz-Blau und seiner Politik halten – nämlich gar nix.

So soll es jeden Donnerstag heißen: „Wir sind jetzt zusammen!

Und den Regierenden, Nutznießer*innen und Mitläufer*innen werden wir ausrichten:

Ihr werdet euch noch wundern, wer da aller geht!

Am 3. Oktober ist wieder Donnerstag!

Es ist wieder Donnerstag, es ist unser 36. D❤️-Date und wenige Tage nach der vorgezogenen Nationalratswahl sind wir wieder fix zam gegen Rechts. ✊

Denn …

Es gibt immer noch eine rechte Mehrheit in diesem Land

Uns geht es immer noch nicht nur darum, unsere Stimmen bei Wahlen abzugeben, sondern sie vor allem für eine solidarische Gesellschaft zu erheben. Und fix ist: Egal, was kommt, das wird nicht unsere Regierung sein.

Klar ist: wenn es keine aufmerksame kritische Zivilgesellschaft gibt, die genau darauf schaut, was bei den kommenden Koalitionsverhandlungen passiert, werden wieder die Anliegen, Bedürfnisse und Sorgen genau derjenigen ignoriert werden, die jetzt schon von dieser Politik am meisten negativ betroffen sind. Viele von uns werden die rechte Politik weiterhin zu spüren bekommen, egal mit wem Kurz koaliert – einige später, aber einige auch sofort.

Kurz‘ Politik schadet Menschen

Beispielsweise Alleinerziehenden, denen die konservative Politik das Leben noch mehr erschwert. Geflüchteten, die von Abschiebungen in Kriegsgebiete bedroht sind. Armutsbetroffenen, die der Abbau des Sozialstaats am schnellsten und härtesten trifft. Den Lohnabhängigen, deren erkämpfte Arbeitnehmer*innenrechte den Wünschen der Kurz-Spender*innen geopfert werden.

Den kritischen Journalist*innen, deren Arbeit zwischen Einflussnahme, Monopolisierung und Message Control immer schwieriger wird. Den von Gewalt Betroffenen, denen mit der Anzeigepflicht das Recht auf Selbstbestimmung weiter genommen wird.

Den mehr als eine Million in Österreich lebenden Menschen, denen die rassistischen Gesetze das Wahlrecht verwehren, während ein Großteil der Wahlberechtigten die menschenverachtende Politik von Sebastian Kurz stärkt.

Und natürlich spüren wir alle, wie die Profit- und Wachstumslogik des Kapitalismus die Umwelt und somit die Lebensgrundlage von allen nach und nach zerstört.

Alle, die solidarisch zusammenhalten, alle, die weiter fix zam bleiben, um die Gesellschaft zu verändern, sagen auch diesen Donnerstag laut und deutlich:

Wir geben nicht klein bei. Und gehen deshalb auf die Straße.

Der Kampf für ein gutes Leben für alle bleibt sichtbar und hörbar und tanzbar! 💃🏽

Allen zukünftig Regierenden, deren Nutznießer*innen und Mitläufer*innen werden wir ausrichten:

Ihr werdet euch noch wundern, wer sich da aller nicht entmutigen lässt und kein Stück leiser geworden ist!” 📢

Link zur FB-Veranstaltung.

AndersDo im September: Linz, Salzburg, Bregenz, Steyr, Graz, Innsbruck & Berlin

26.9. andersDo!

In Graz steht die Donnerstagsdemo unter dem Motto Gegen eine Neuauflage von Schwarz-Blau! Treffpunkt ist um 18:00 am Tummelplatz.

Innsbruck trifft sich wie gewohnt um 18:00 bei der Annasäule, um ein Zeichen zu setzen.

In Berlin gibt es am 26. September um 19:00 im ORi das Do Demo Dinner mit allen Infos zur NR-Wahl in Österreich und #50ShadesOfKurz Quiz.

12.9. andersDo!

Der 12. September ist wieder Donnerstag in Salzburg, Linz und drrreimal in Wien.

In Linz ist um 18:00 Treffpunkt am Steinmetzplatzl in Urfahr zur Donnerstagsdemo und zum Demo-Fest! Hier die FB-Veranstaltung dazu: Kultur für mehr Demokratie!

In Salzburg ist ebenfalls endlich wieder Donnerstag. Die Donnerstagskundgebung trifft sich um 18:00 vor dem Hauptbahnhof in Salzburg für Solidarität, Menschenrechte, Gewaltfreiheit und gegen Sexismus, Rassismus und autoritäre Machtfantasien – kurz, gegen eine Neuauflage der ÖVP-FPÖ Regierung.

15.9. andersDo!

In Vorarlberg geht die 24. Sonntagsdemo über die Bühne, ab 17:00 am Bregenzer Seehafen.

21.9. andersDo!

Am Samstag trifft sich Steyr und Umgebung zur Demo für eine menschliche Politik. Treffpunkt 10:30 beim Schloss und 11:30 zur Kundgebung am Stadtplatz.

22.9. andersDo!

Die 25. Sonntagsdemo in Vorarlberg findet in Hohenems beim Platz vor dem Salomon-Sulzer-Saal um 10:30 Uhr statt.
Das Vorarlberger Bündnis „Uns reicht’s“ präsentiert in einem Buch erstmals die gesammelten Reden der Vorarlberger Sonntagsdemonstrationen der Öffentlichkeit.

AndersDo! Kontakte, Infos, Websites

Graz: Infos zu den Aktivitäten und Möglichkeit der Beteiligung via FB-Seite Fix zsam in Graz und hier auf unserer Website.

Linz: Infos und Kontakt auf Auch in Linz ist Donnerstag (FB) und über die In Linz ist Donnerstag-Website.

St.Pölten: St. Pölten hat eine eigene Donnerstagsdemo-Website und FB-Seite.

Innsbruck: Weitere Infos und Kontaktmöglichkeiten nicht nur via der FB-Seite mir sein do! sondern auch über die eigene Website Do Tirol.

Salzburg: Für Salzburg werden Informationen und Kontakte über die FB-Seite Solidarisches Salzburg und die Donnerstagsemo-Rubrik der Website organisiert.

Klagenfurt: Weitere Informationen und Kontaktmöglichkeiten auf der FB-Seite der Donnerstagsdemo Kärnten und hier auf unserer Website.

Vorarlberg: Termine, Berichte und Kontakte zu den Sonntagsdemos im Ländle auf der FB-Seite Sonntagsdemonstrationen.

Berlin: Infos zu den Aktivitäten in Berlin auf der FB-Seite der Do Demos Berlin.

AndersDo! in den Monaten bisher

Donnerszeux

Jede soziale Bewegung braucht hier und da, viel oder wenig, Geld. Für: Flyer, Poster, Bühne, Technik usw. Der Gewinn aus dem Verkauf – 3 bis 5 Euro pro Stück – gehen in die Finanzierung von »Es ist wieder Donnerstag!«

Bestellungen und Druck werden von common-shirts abgewickelt. Die Textilien von common-shirts stammen alle aus solidarischem Handel und Textildruck. Verkauft werden nur Textilien, bei deren Produktion soziale und ökologische Mindeststandards eingehalten werden.

Bestellungen direkt via Webshop oder durch Klick auf ein Bild unten möglich.

T-Shirts

Hoodies

Stofftaschen

Kappen

Plakate

Für den Donwload als .pdf auf das Bild klicken.

Postkarten

Für den Donwload als .pdf auf das Bild klicken.

Abholung

Unsere Drucksorten – Poster, Postkarten, Sticker – gibt es am nächsten Donnerstag auf der Demo zum Mitnehmen und verbreiten.

Du magst mehr machen?

Für weitere Ideen und Unterstützungsangebote nimm mit uns Kontakt auf und schreibe uns ein E-Mail an:

Support! Support! Support!

Eine der am häufigsten gestellten Fragen an uns:

Wie werden Technik, Wagen, Bühne, Flyer etc. Woche für Woche bezahlt?

Die einfache Antwort: Neben viel ehrenamtlicher Arbeit durch eure Spenden, unter anderem für das Donnerszeux.

Also weil wir ja jetzt schon seit Anfang Oktober viele Wochen zusammen sind: Wenn du etwas Geld übrig hast, hilf mit, damit es noch viele Donnerstage geben kann. Nämlich solange sie so notwendig sind!

EmpfängerIn Haderer
IBAN AT27 6000 0102 1036 6038
BIC BAWAATWWXXX

Geschenke gesucht?

Wenn du auf der Suche nach Geschenken bist. Wenn du zeigen willst, dass wir wieder fix z’sam sind oder deinen Liebsten etwas ans Herz legen willst, das unsere Verbundenheit auch nach Außen hin zeigt, hej, dann gibt es bei den Do!-Demos immer den Do!-Stand. Am Do!-Stand bei den Do!-StandlerInnen ist für jede, jeden und uns alle etwas dabei.

Oder gleich online unten auf der Donnerszeux-Seite bestellen.

Du supportest uns damit doppelt. Ein kleiner Teil des Kaufpreises geht in die Orga-Kasse und du zeigst vor aller Welt, dass wieder Donnerstag ist!