Wir sind jetzt zusammen!

Als im Jahr 2000 die Donnerstagsdemos durch Wien zogen, um gegen die ÖVP-FPÖ-Regierung zu protestieren, war widerständiges Knistern in der Luft zu spüren. Und genau diesen Geist holen wir auf die Straßen zurück! Lauter, lustvoller und kämpferischer als zuvor zeigen wir gemeinsam, was wir von Schwarz-Blau und seiner Politik halten – nämlich gar nix.

So soll es jeden Donnerstag heißen: „Wir sind jetzt zusammen!

Und den Regierenden, Nutznießer*innen und Mitläufer*innen werden wir ausrichten:

Ihr werdet euch noch wundern, wer da aller geht!

Am 27. Juni ist wieder Donnerstag!

Es ist unser 34. und letztes Do-Date vor der Sommerpause und es wird wieder heißen: „Wir sind fix zusammen!

Und auch:

Wir bleiben fix zusammen und sind bald wieder do!

Wir waren schon immer hier und wir sind noch immer hier.

Als sich im August 2018 ein paar Leute entschieden, es soll wieder Donnerstag werden, war unklar, wohin die Reise gehen wird. Fast alle stellten sich damals auf 10 lange Jahre mit einer schwarz-blauen Regierung ein. Dann aber passierte das Unglaubliche: Neun Monate später waren Kurz und Strache Geschichte.

Am Tag nach Bekanntwerden des Ibiza-Videos protestierten mehr als 10.000 Leute am Ballhausplatz und machten Sebastian Kurz klar, dass seine Messias-Inszenierung gar nicht so attraktiv ist, wie er glaubt. Ein magischer Moment der österreichischen Zeitgeschichte.

Als am 30. Mai dann 20.000 Menschen mit den Vengaboys das Ende von Schwarz-Blau feierten, zeigten sie auch, dass wir weitergehen und -denken müssen, um ein gutes Leben für alle zu ermöglichen.

Wir müssen reden, mach ma Picknick im Park

Deshalb treffen wir uns am 27. Juni ab 18 Uhr zu einem Forum im Bruno-Kreisky-Park, um miteinander darüber zu diskutieren, was wir bis zu den Wahlen alle gemeinsam Kleineres und Größeres tun können.

Nicht nur, um eine neuerliche Auflage von Schwarz-Blau zu verhindern, sondern auch, um allen anderen wahlwerbenden Parteien zu zeigen, welche Politik wir wollen und was mit uns sicher nicht geht.

Danach ziehen wir gemeinsam zum Karlsplatz. Wir werden tanzen, zusammen sein und uns Energie holen – für einen heißen und kämpferischen Sommer und den Herbst danach.

Allen Wahlwerbenden, allen übergangsmäßig und zukünftig Regierenden und deren Nutznießer*innen und Mitläufer*innen werden wir ausrichten:

Ihr werdet euch noch wundern, wer da aller für Freiheit, Gleichheit und Solidarität kämpft!

Link zur FB-Veranstaltung.

Denn eins ist klar:

Wir bleiben fix zam und in Bewegung.

Sobald im Wahlkampf rassistische, sexistische, antisoziale Kampagnen gefahren werden, sind wir wieder do!, auch spontan. Wir gönnen ihnen keine ruhige Minute für ihre Politik der Spaltung und Ausgrenzung.

Unser erstes fixes Do-Date nach der Sommerpause ist am 12. September. Wir brennen schon jetzt darauf, dass es dann wieder heißt: „Es ist wieder Donnerstag!

AndersDo im Juni: Amstetten, Linz, Graz, St. Pölten, Salzburg, Innsbruck, Dornbirn, Bregenz und Berlin

27. Juni andersDo!

Neben der Do! in Wien gibt es wieder Donnerstagsdemos in Graz und in Innsbruck.

Innsbruck startet um 18 Uhr mit einer Kundgebung bei der Annasäule. Es geht dann als Demo auf dem kürzesten Weg und unter dem Motto „Donnerstag im Park“ in den Waltherpark (St. Nikolaus). Beginn im Park ca. 19 Uhr.
Do! Tirol ruft auf dazu, am Selbstverständnis der Donnerstagsdemo nach Abwahl der Regierung durch das Parlament mitzuwirken!

In Graz ist um 18 Uhr Treffpunkt am Hauptplatz für eine Standkundgebung unter dem Motto „Das war Kurz! Was kommt jetzt?

Am 30. Juni folgt Vorarlberg mit der Sonntagsdemo Nr. 22, diesmal im Bregenzer Hafen u.a. mit Musik von Bluatschik. Treffpunkt 18 Uhr.

20. Juni andersDo!

In Berlin ist auch immer noch Donnerstag und am 20.6. um 19:00 Treffpunkt vor der österreichischen Botschaft. Unter dem Motto „Ein Hoch auf die freien Medien“ wird mit Stefanie Sargnagel und den Performance Künstlerinnen Alexandru Cosarca und Lilly Pfalzer daran erinnert, dass die Koalition von Rechts und Rechtsextrem nichts so sehr gefürchtet hat wie kritische Berichterstattung.

16. Juni andersDo!

Vorarlberg trifft sich am 16. Juni in Dornbirn zur Sonntagsdemo unter dem Motto „Menschenrechte Verteidigen!

13. Juni andersDo!

Am 13. Juni ist in Wien wieder Donnerstag und es geht mit der QueerDo! weiter und es gibt Donnerstagsdemos in Linz, St. Pölten, Salzburg und Innsbruck.

Die Donnerstagsdemos am 13. Juni in 5 Städten!

In Linz geht es ab 18:00 vom Taubenmarkt aus Aufrecht gegen Unrecht weiter. Gemeinsam mit der Volkshilfe Oberösterreich und musikalischer Unterstützung geht die Do-Demo zum Musiktheater.

In St. Pölten ist um 18:00 Treffpunkt beim Hauptbahnhof zur vorläufig letzten Donnerstagsdemo St.Pölten. Das Motto lautet #WEbiza: „lassen wir aus dem rückständigen Ibiza-Egotrip ein zukunftsorientiertes solidarisches WEbiza entstehen“.

Salzburg trifft sich um 18:00 am Bahnhofsvorplatz in deiner Donnerstagsdemo zum Umbrella March und sagt, „Jetzt erst recht: Menschenrechte für Geflüchtete!

Die Donnerstagsdemo in Innsbruck trifft sich um 18:00 bei der Annasäule.

6. Juni andersDo!

Während in Wien eine Woche lang Pause gemacht wird, „bleibt Amstetten dabei“ und kommt um 18 Uhr am Hauptplatz zur „Demonstration für eine soziale Politik“ fix zusammen.

AndersDo! Kontakte, Infos, Websites

Graz: Infos zu den Aktivitäten und Möglichkeit der Beteiligung via FB-Seite Fix zsam in Graz und hier auf unserer Website.

Linz: Infos und Kontakt auf Auch in Linz ist Donnerstag (FB) und über die In Linz ist Donnerstag-Website.

St.Pölten: St. Pölten hat eine eigene Donnerstagsdemo-Website und FB-Seite.

Innsbruck: Weitere Infos und Kontaktmöglichkeiten nicht nur via der FB-Seite mir sein do! sondern auch über die eigene Website Do Tirol.

Salzburg: Für Salzburg werden Informationen und Kontakte über die FB-Seite Solidarisches Salzburg und die Donnerstagsemo-Rubrik der Website organisiert.

Klagenfurt: Weitere Informationen und Kontaktmöglichkeiten auf der FB-Seite der Donnerstagsdemo Kärnten und hier auf unserer Website.

Vorarlberg: Termine, Berichte und Kontakte zu den Sonntagsdemos im Ländle auf der FB-Seite Sonntagsdemonstrationen.

Berlin: Infos zu den Aktivitäten in Berlin auf der FB-Seite der Do Demos Berlin.

AndersDo! in den Monaten bisher

Donnerszeux

Jede soziale Bewegung braucht hier und da, viel oder wenig, Geld. Für: Flyer, Poster, Bühne, Technik usw. Der Gewinn aus dem Verkauf – 3 bis 5 Euro pro Stück – gehen in die Finanzierung von »Es ist wieder Donnerstag!«

Bestellungen und Druck werden von common-shirts abgewickelt. Die Textilien von common-shirts stammen alle aus solidarischem Handel und Textildruck. Verkauft werden nur Textilien, bei deren Produktion soziale und ökologische Mindeststandards eingehalten werden.

Bestellungen direkt via Webshop oder durch Klick auf ein Bild unten möglich.

T-Shirts

Hoodies

Stofftaschen

Kappen

Plakate

Für den Donwload als .pdf auf das Bild klicken.

Postkarten

Für den Donwload als .pdf auf das Bild klicken.

Abholung

Unsere Drucksorten – Poster, Postkarten, Sticker – gibt es am nächsten Donnerstag auf der Demo zum Mitnehmen und verbreiten.

Du magst mehr machen?

Für weitere Ideen und Unterstützungsangebote nimm mit uns Kontakt auf und schreibe uns ein E-Mail an:

Support! Support! Support!

Eine der am häufigsten gestellten Fragen an uns:

Wie werden Technik, Wagen, Bühne, Flyer etc. Woche für Woche bezahlt?

Die einfache Antwort: Neben viel ehrenamtlicher Arbeit durch eure Spenden, unter anderem für das Donnerszeux.

Also weil wir ja jetzt schon seit Anfang Oktober viele Wochen zusammen sind: Wenn du etwas Geld übrig hast, hilf mit, damit es noch viele Donnerstage geben kann. Nämlich solange sie so notwendig sind!

EmpfängerIn Haderer
IBAN AT27 6000 0102 1036 6038
BIC BAWAATWWXXX

Geschenke gesucht?

Wenn du auf der Suche nach Geschenken bist. Wenn du zeigen willst, dass wir wieder fix z’sam sind oder deinen Liebsten etwas ans Herz legen willst, das unsere Verbundenheit auch nach Außen hin zeigt, hej, dann gibt es bei den Do!-Demos immer den Do!-Stand. Am Do!-Stand bei den Do!-StandlerInnen ist für jede, jeden und uns alle etwas dabei.

Oder gleich online unten auf der Donnerszeux-Seite bestellen.

Du supportest uns damit doppelt. Ein kleiner Teil des Kaufpreises geht in die Orga-Kasse und du zeigst vor aller Welt, dass wieder Donnerstag ist!